IMG_5225

Wer wir sind

Wir sind eine evangelische Freikirche im Landkreis Freudenstadt, Nordschwarzwald mit ökumenischer Offenheit. Bei uns ist jeder willkommen, der mehr über Jesus Christus und seine revolutionäre Botschaft von der Liebe Gottes erfahren möchte.

 

Als Ortsgemeinde in Klosterreichenbach sind wir Teil der Volksmission und Mitglied im Bund freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP). Darüber hinaus engagieren wir uns zusammen mit anderen Baiersbronner Kirchen in der ökumenischen Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK), weil uns die Einheit aller Christen wichtig ist.

Unsere Vision

Neuigkeiten

Aktuelle Predigten und Veranstaltungen der Gemeinde

Alle Veranstaltungen sind hier zu finden: Veranstaltungen

ales-me-663232-unsplash

Vorschau zur Predigt, Palmsonntag 14.04.2019 – „Öffnet Eure Herzen!“

Gottesdienst am Palmsonntag, 14. April 201910:00Uhr im ChristusZentrum Klosterreichenbach
An Palmsonntag erinnern wir uns an den Tag, an dem der Anfang vom Ende eingeläutet wurde.

Jesus geht nach Jerusalem. Entgegen dem Ratschlag seiner Jünger und entgegen aller menschlichen Vernunft.

Aber die Liebe Jesu ist größer als unser Verstand und deshalb zieht Jesus auf einem Esel nach Jerusalem ein. Obwohl er ganz genau weiß, was ihn dort erwarten wird.

Wer im Voraus schonmal den Bibeltext anschauen möchte, kann gerne Matthäus 21,1-11 und Psalm 118,23-29 lesen.


Termine:
– Do., 11.04., 15:00Uhr: Seniorencafe in Freudenstadt mit Ostergartenführung.
– Fr., 12.04., 20:00Uhr: Männerstammtisch
– Fr., 26.04., 19:30Uhr: „Lobpreis-Jam-Session“
Im April findet kein TATORT statt. Der nächste TATORT ist am 14.05.

Termine über Ostern:
– Gründonnerstag, 18.04., 
17:00Uhr: Gemeinsame Besichtigung Ostergarten. Treffpunkt: ev. Kirche Klosterreichenbach
18:00Uhr: Gemeinsames Abendmahl an langer Tafel
– Karfreitag, 19.04., 10:00Uhr: Gottesdienst
– Ostersonntag, 21.04., 10:00Uhr: Gottesdienst
 - 11/Apr/2019
edward-cisneros-408848-unsplash

Vorschau zur Predigt, Einsegnungsgottesdienst 07.04.2019 – „Ich bin für Euch da!“

Einsegnungsgottesdienst des Crosswalk-Jugendbibelunterrichts am 07. April 201910:00Uhr im ChristusZentrum Klosterreichenbach
„Ich bin der ich bin“ – oder auch übersetzt mit „Ich bin für Euch da!“

So stellt sich Gott seinem Diener Mose vor.
Mit einem Namen, der uns seine Allmacht zeigen soll und uns gleichzeitig Mut zusprechen möchte. 

Auch Jesus spielt auf diesen Namen Gottes an und will mit den berühmten „Ich bin-Worten“ zeigen, dass er Gottes Sohn ist und uns nahe ist.

Am Sonntag werden fünf Jugendliche eingesegnet.
Als Gemeinde möchten wir die Jugendlichen segnen und für Sie und Ihre Zukunft beten.

 - 04/Apr/2019
8a70920b-51ed-4a0d-af77-39f44c379d1d

Vorschau zur Predigt, 31.03.2019 – „Wie kann ich furchtlos leben?“

Das Buch Daniel beschreibt die Gefangenschaft Israels im babylonischen Reich und gibt uns Antworten auf die Fragen, wie wir in außergewöhnlichen Lebenssituationen handeln sollen.

Die Berichte über Daniel und seine Freunde zeigen uns ganz praktisch, wie man in einer fremden Kultur (über-)leben kann und dabei trotzdem an Gott festhält.

Im sechsten und vorerst letzten Teil der Predigtreihe geht es um ein unumstößliches Gesetz, erlassen von König Darius. Daniel hält sich nicht an das Gesetz, sondern betet weiterhin zum allmächtigen Gott, worauf Daniel in die Löwengrube geworfen wird. 

In der Predigt soll es darum gehen, wie auch wir furchtlos leben können und was wir von Daniel lernen können.
Es loht sich, im Vorfeld zur Predigt Daniel 6 zu lesen. 

 - 28/Mrz/2019
8a70920b-51ed-4a0d-af77-39f44c379d1d

Vorschau zur Predigt, 24.03.2019 – „ Was soll ich tun, wenn Gott zu mir spricht?“

Das Buch Daniel beschreibt die Gefangenschaft Israels im babylonischen Reich und gibt uns Antworten auf die Fragen, wie wir in außergewöhnlichen Lebenssituationen handeln sollen.

Die Berichte über Daniel und seine Freunde zeigen uns ganz praktisch, wie man in einer fremden Kultur (über-)leben kann und dabei trotzdem an Gott festhält.

Im fünften Teil der Predigtreihe geht es um eine geheimnisvolle Schrift an der Wand, die für Belsazar, den König von Babylon bestimmt ist. Aus dieser erschreckenden Nachricht für Belsazar können wir auch einiges für unser persönliches Glaubensleben lernen.
Es loht sich, im Vorfeld zur Predigt Daniel 5 zu lesen. 

 - 22/Mrz/2019
annie-spratt-557166-unsplash

Vorschau zur Predigt, 17.03.2019 – „ Zachäus begegnet Jesus“

Vorschau zur Predigt für den Gottesdienst mit Kindersegnung am 17.März 2019 um 10:00Uhr.

Zachäus war nicht nur ein kleiner Mann.
Er wurde auch klein gemacht.
Deshalb erwartet er Jesus auch nicht in der ersten Reihe, sondern auf einem Baum.
Wie nah lässt er Jesus an sein Leben herankommen?
Das bewirkt in ihm eine so freudige Veränderung mit Konsequenzen…

Bibeltext: Lukas 19, 1-10

Herzliche Einladung vor dem Gottesdienst ab 09:00Uhr zum gemeinsamen Brezel-Frühstück in der Gemeinde.

 - 14/Mrz/2019

Was wir glauben

Wir glauben an den dreieinigen Gott, der sich als Vater, Sohn und Heiliger Geist offenbart.

Wir glauben, dass Gott der Vater sich den Menschen liebevoll zuwendet und dass in seiner Familie alle Menschen willkommen sind. Gott ist für uns und nicht gegen uns. Aus bedingungsloser Liebe zur Welt wurde er Mensch in Jesus Christus und starb für uns am Kreuz.

Wir glauben an Jesus Christus, den Sohn Gottes. Seinem Beispiel von kompromissloser Liebe und Gerechtigkeit möchten wir folgen. Durch den Glauben an Jesus Christus ist ein Leben in der Gemeinschaft mit Gott möglich.

So werden Menschen zu einem Teil seiner weltweiten, konfessionsübergreifenden Kirche, die in der Ortsgemeinde ihren Ausdruck findet. Jesus Christus ist auferstanden und kommt wieder. Deshalb haben wir die sichere Hoffnung auf ein ewiges Leben bei ihm.

Wir glauben an den Heiligen Geist als Gottes konstante Gegenwart in unserem Leben und in unserem Herzen. Gottes Geist erinnert uns immer wieder daran, dass wir von Gott angenommen und geliebt sind.

Wir werden durch den Geist befähigt, Gottes Werk auszuführen. Der Heilige Geist erneuert und verändert das Leben der Glaubenden. So wird Heilung, Versöhnung und Neuanfang möglich. Wir glauben, dass Gott auf vielfältige Weise auch heute noch zu uns spricht.

Das Entscheidende, was Gott zu sagen hat, teilte er uns in Jesus Christus mit. Alles, was wir über Jesus wissen, steht in der Bibel. Sie ist für uns Glaubens- und Orientierungshilfe.

Über die Bibel hinaus verbindet uns das apostolische Glaubensbekenntnis mit Christen auf der ganzen Welt.

Was wir anbieten

frau_betend_kirche

Gottesdienst

Jeden Sonntag um 10 Uhr treffen wir uns als Gemeinde, um gemeinsam Gott zu loben und mehr über Jesus Christus zu erfahren. Moderner Lobpreis, das Teilen von persönlichen Glaubenserfahrungen und eine Predigt sind fester Bestandteil unseres Gottesdienstes.

Dabei gilt das Motto: Alles kann, nichts muss! Uns ist wichtig, dass jeder auf seine ganz eigene, persönliche Weise Gott begegnen kann.

Parallel zum Gottesdienst findet der Kindergottesdienst in unseren Jugendräumen statt. Ein Eltern-Kind-Bereich, in dem kleinere Kinder spielen können, steht ebenfalls zur Verfügung.

maedels_lesend_schnee

Kleingruppen

Der Glaube ist nicht auf Sonntagmorgen beschränkt. Wir wünschen uns, dass er auch unter der Woche praktische Auswirkungen auf unseren Alltag hat.

Als Nachfolger Jesu wollen wir einander ermutigen, füreinander beten, sowie Freud und Leid miteinander teilen. Deshalb treffen wir uns regelmäßig in unterschiedlichen Kleingruppen, um miteinander Glauben zu leben.

schreibtisch

Kurse

In regelmäßigen Abständen bieten wir auch Kurse an, in denen Du Deinem eigenen Glauben näher auf die Spur kommen kannst.

Ganz besonders am Herzen liegt uns der Alpha-Kurs. Das ist ein Glaubensgrundkurs ohne Tabus, bei dem Neulinge, Außenstehende und Wiederholungstäter die neugierigen, zweifelnden und kritischen Fragen stellen können, die sie schon immer mal stellen wollten. Interessante und humorvolle Diskussionen sind dabei an der Tagsordnung. Wir jedenfalls sind echte Alpha-Fans!

Ansprechpartner

Portrait_Alexander

Alexander Walz

Pastor

Mich faszinieren seit jeher unterschiedliche Kulturen.

Christ-Sein ist für mich auch eine Kultur. Eine Kultur, die Jesus als Mittelpunkt hat, der unser Leben bestimmen darf und dem unsere ganze Aufmerksamkeit und Ehre gehört.

Diese "Jesus-Kultur" möchte ich als Pastor leben und vermitteln.

Portrait_KarlHeinz

Karl-Heinz Würth

Gemeindeleiter

Kontakt

Adresse

ChristusZentrum Klosterreichenbach Baiersbronner Str. 15
72270 Baiersbronn
Deutschland

Telefon

07442 - 6847

E-Mail Adresse

klosterreichenbach@volksmission.de

www.christuszentrum.net